Wir Übersetzer*innen spielen eine zentrale Rolle im internationalen Kulturaustausch. Mit unserer Arbeit erweitern wir den Horizont und das Verständnis für andere Kulturen. Je höher die Übersetzungskultur, desto reicher und lebendiger Weltwissen, Literatur und Sprache.

Das Förderprogramm TOLEDO unterstützt Literaturübersetzer*innen darin, diese Mittlerrolle zwischen den Kulturen und Sprachräumen aktiv auszuüben.

Woher der geschichtsträchtige Name kommt, bis wann man sich worauf bewerben kann und was es mit „Mobilitätsfonds“, „Cities of translators“ und „Arbeitsjournalen“ auf sich hat, das ist auf der neuen TOLEDO-Internetpräsenz nachzulesen.

TOLEDO ist ein Programm der Robert Bosch Stiftung und des Deutschen Übersetzerfonds.

Auf Faz.net die luzide Eröffnungsrede von Joshua Cohen: On the Transit of Toledo.