Toledo lädt ein zur zweiten deutsch-ungarischen Werkstatt für Lyrikübersetzung. Übersetzer*innen aus dem Ungarischen ins Deutsche und aus dem Deutschen ins Ungarische werden die Gelegenheit haben, ihre Arbeiten zur Diskussion zu stellen und gemeinsam Übersetzungsstrategien sowie konkrete Problemlösungen zu erörtern. Die eingereichten Texte gehen allen Teilnehmer*innen vorab zu, eine kritische Vorbereitung wird erwartet. Über den intensiven Austausch in der Werkstatt hinaus sollen langfristige Arbeitsbeziehungen zwischen Übersetzern aus den ungarisch- und deutschsprachigen Ländern gefördert werden.

Werkstattleitung: Orsolya Kalász (Berlin/Budapest), Peter Holland (Berlin) und Gábor Schein (Budapest)
Teilnehmerkreis: 10 Übersetzer*innen von Lyrik. Angestrebt wird eine gleichgewichtige Berücksichtigung von Übersetzungsprojekten aus dem Ungarischen ins Deutsche und aus dem Deutschen ins Ungarische.

Wann & wo? Die Übersetzerwerkstatt wird verschoben, wahrscheinlich auf 2021. Nähere Informationen in Bälde auch an dieser Stelle.

Weitere Informationen bei Toledo, die Ausschreibung als PDF.