Am 30. September, Todestag des Bibelübersetzers Hieronymus und Internationaler Übersetzertag, gehen Literaturübersetzerinnen an die Öffentlichkeit, um ihre Arbeit vorzustellen und Menschen für die Bedeutung des Übersetzens zu sensibilisieren.

Die Weltlesebühne (WLB), die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert, hat bereits eine bunte Palette von internationalen Veranstaltungen organisiert: »Gläsernes Übersetzen«, Lesungen, Diskussionen und literarische Darbietungen erwarten Sie in vielen deutschen Städten sowie in Zürich und den Goethe-Instituten von Amsterdam, Budapest, Kairo, Lissabon, London, Mexiko-Stadt, Peking, Prag und Rangun. 

Das Veranstaltungsverzeichnis der WLB als Flyer zum Download


Weitere Veranstaltungen:

Berlin

  • 30. September 2019, ab 18:30 Uhr
    Institut français (Salle Boris Vian), Kurfürstendamm 211
    Nacht der Übersetzung – „Die Erweiterung der Welt“
    Eine spannende Plattform, die mit Performance, Interviews, Podiumsdiskussionen und Austausch den Beruf und die Kunst des Übersetzens neu hinterfragt.
    Programm
     
  • 30. September 2019, 19 Uhr
    Buchhandlung Montag, Pappelallee 25
    „Da geht im Original aber viel verloren“ – Lesung und Gespräch
    präsentiert vom Übersetzerstudio Berlin. Es lesen:
    Ina Pfitzner aus Die andern lieben dich immer von Maurice Carlos Ruffin,
    Sven Scheer aus Skim von Jillian Tamaki,
    Daniel Müller aus Schotten dicht von David F. Ross und
    Frank Sievers aus Nachtwandern von Chris Yates
    Flyer zum Download
     

Bremen

  • 30. September 2019, 19 Uhr
    Buchhandlung Leuwer, Am Wall 171
    Einblicke in das (Innen-)Leben literarischer Übersetzer
    in Kooperation mit dem Bremer Literaturkontor
    Moderiert von Schirin Nowrousian erzählen Anne Fröhlich (Englisch),
    Ina Kronenberger (Norwegisch, Französisch) und Dorota Tarach (Polnisch)
    Flyer zum Download
     

Düsseldorf

  • 30. September 2019, 19 Uhr
    Destille, Bilker Str. 46
    Übersetzen – (k)ein Hexenwerk. Von A wie Auftrag bis Z wie Zauberspruch
    Mit unterhaltsamen Beiträgen der Literaturübersetzerinnen
    Sabrina Sandmann, Christel Kröning, Jennifer Thomas & Hanna Fliedner,
    Sabine Schwenk, Katharina Meyer und Heike Holtsch
    Moderation: Robin Pütz
    Flyer zum Download

Hamburg

  • 27. September 2019, 19:30 Uhr
    Lesesaal Buchhandlung, Stadthausbrücke 6
    Norwegens reiche Literatur zum Entdecken
    Hinrich Schmidt-Henkel stellt die von ihm aus dem Norwegischen übersetzten Titel
    Das Eis-Schloss von Tarjei Vesaas und das Gesamtwerk von Kjell Askildsen vor.
    Norwegen ist das diesjährige Gastland auf der Frankfurter Buchmesse und die reichhaltige Literatur dieses skandinavischen Landes ist reichlich zu entdecken.
    Moderation: Stephanie Krawehl
    Eintritt: 12,00 Euro